Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahl

Nach Auszählung aller Stimmen ergibt sich in Sulz folgendes Ergebnis:

Wahlberechtigte: 1441

Wähler: 284

Wahlbeteiligung: 19,71%

Von 1900 abgegebenen gültigen Stimmen erhielten:

Gerlinde Bach                   320

Chantal Gramoll               187

Markus Mertes                249

Karl Mutschler                  393

Siegfried Ruopp               186

Wolfgang Steeb               333

Frank Widmann               232

 

Nach Auszählung aller Stimmen ergibt sich in Holzhausen folgendes Ergebnis:

Wahlberechtigte: 417

Wähler: 92

Wahlbeteiligung: 22,17 %

Von 180 abgegebenen gültigen Stimmen erhielten:

Ruth Lebold                       97

Gerhard Müller                83

Wahlergebnis Landessynode

Bei der Kirchenwahl am vergangenen Sonntag wurden in unserem Wahlkreis Freudenstadt-Sulz als Mitglieder in die Landessynode gewählt:

Als Theologe: Thorsten Volz (8041 Stimmen)

Als Laien: Britta Gall (8285 Stimmen) und Jasmin Blocher (8828 Stimmen)

Als Ersatzmitglieder: Friedhelm Bühner (Theologe, 5758 Stimmen), Rolf Wörner (5968 Stimmen) und Heike Betz (5270 Stimmen)

Die Wahlbeteiligung lag bei 25,04%

F/Testabend am 26. Juni um 19 Uhr im Gemeindehaus Sulz

Am 26. Juni waren alle an der Kirchenwahl interessierten Gemeinde-glieder ins Gemeindehaus Sulz eingeladen.

Nach einem gemütlichen Beginn mit Begrüßungscocktails und einer Begrüßung durch Pfarrerin Fritz, ging Urs Thiel humorvoll auf die im Dezember anstehende Kirchengemeinderats– und Synodalwahl ein.

Er wies darauf hin, dass bei der Kirchenwahl 2013 die Wahlbeteiligung bei 24 Prozent lag, in Bayern wurden bei der Kirchenwahl28 Prozent erreicht. Dass dürfen wir so nicht auf uns sitzen lassen. Daher forderte Urs Thiel, diese Wahl unter die Überschrift 28+ zustellen. Um eine höhere Wahlbeteiligung als die Bayern zu erreichen. Eine Lösung wäre eventuell, ökumenisch zu wählen, denn 24 Prozent Wahlbeteiligung bei den Evangelischen und 22 Prozent Wahlbeteiligung bei denKatholischen ergäbe eine Wahlbeteiligung von 46 Prozent.

Danach wurde mit spaßigen Fragen noch getestet, wer sich als Kirchengemeinderat eignet. Leider blieb die Zahl der geeigneten Kandidaten an diesem Abend unter der benötigten Zahl von acht Personen aus Sulz und drei aus Holzhausen, so dass noch dringend interessierte Kandidaten gesucht werden.