Jesus auf dem Weg– Jesus nimmt das Kreuz auf sich

Bibeltext Mk 15,20b-21

20bUnd als sie ihn verspottet hatten, zogen sie ihm den Purpurmantel aus und zogen ihm seine Kleider an. Und sie führten ihn hinaus, dass sie ihn kreuzigten. 21Und zwangen einen, der vorüberging, Simon von Kyrene, der vom Feld kam, den Vater des Alexander und des Rufus, dass er ihm das Kreuz trage.

Impuls

Mit beiden Händen packt Jesus den Querbalken, den ihm der Soldat ganz unbeteiligt reicht. Der Soldat tut nur seine Pflicht, viele Kreuzesstämme hat er schon verteilt. Für ihn ist die Routine, für die Verurteilten der Beginn des letzten, schweren Weges. Jesus nimmt den Balken, doch immer wieder stolpert er. Daher zwingen die Soldanten Simon von Kyrene, der nur zufällig in diesem Moment vorbeiläuft, den Balken für Jesus zu tragen. Allein hätte Jesus das nur mit Mühe geschafft, wie gut, dass er Hilfe bekam.

 

 Impulsfragen:

  •  Wann sind wir für andere da?
  •  Wo brauche ich Hilfe?
  •  Wo fehlt mir die Kraft, weiterzumachen?
  •  Wer trägt die Last auf meiner Schulter?
  •  Wer hilft mir?

 

 

EG 97 „Holz auf Jesu Schulter“

 

Station 5