Herzlich willkommen auf der Internetseite der
evangelischen Verbundkirchengemeinde Sulz-Holzhausen!

Evangelische Stadtkirche Sulz / Blitzlicht Fotostudio, Sulz

Georgskirche Holzhausen

 

Mit einem menschlichen Körper vergleicht Paulus die Kirchengemeinde Jesu Christi.

Die vielen Menschen, die in und mit ihr leben, entsprechen den unterschiedlichen Gliedmaßen dieses Körpers mit unterschiedlichen Stärken, Aufgaben und Erwartungen.

Und doch ergeben sie zusammen ein Ganzes: Die Kirchengemeinde!

 

Ganz gleich, 

  • ob Sie neu in Sulz sind oder eine Einrichtung suchen,
  • ob Sie Dienste nutzen oder Kontakt aufnehmen wollen,
  • ob Sie mitmachen oder sich einfach informieren wollen,

hier finden Sie bestimmt die passenden Informationen.

 

 

aktuelle Hinweise

Auf Grund der aktuellen Entwicklungen im Zusammenhang mit der Corona-Epidemie gelten folgende Hinweise für die Verbundkirchengemeinde Sulz-Holzhausen:

Gottesdienste - Herzliche Einladung

zu den Gottesdiensten! Wir feiern unter Berücksichtigung besonderen Infektionsschutzmaßnahmen zu den gewohnten Uhrzeiten Gottesdienst in Holzhausen und Sulz. Natürlich wird es Musik geben, auch wenn wir (noch) nicht alle zusammen laut singen - aber gemeinsam im Herzen.

Wir haben die Plätze so verteilt, dass die Abstände gewahrt sind - es ist in Sulz Platz für rund 50 Leute und in Holzhausen für 16 Leute!

Auf den Wegen bitten wir Sie, die verordneten 2 m Abstand einzuhalten und zusätzlich Mundschutz zu tragen. So können auch Leute mit Gesundheitsrisiko entspannt am Gottesdienst teilnehmen. Desinfektionsmittelspender stehen bereit. Gemeinsam können wir für den Fall, dass eine Infektionsnachverfolgung nötig werden sollte, mit Name und Telefonnummer vorsorgen. Ein Ordnungsdienst steht für Fragen zur Verfügung.

 

 

Gemeindebüro

Die Gemeindebüros sind wieder für den Publikumsverkehr geöffnet. Wir weisen darauf hin, dass wir weiterhin telefonisch und digital erreichbar sind.

 

Gruppen und Kreise

In diesem Zeitraum entfallen auch alle Gruppen und Kreise! Auch der Mittagstisch kann derzeit nicht stattfinden.

 

Wir sind Ihnen allen sehr dankbar, wenn Sie diese Informationen in Ihrem Bekannten- und Freundeskreis weitersagen, damit möglichst viele Gemeindeglieder davon wissen.

 

Nehmen Sie bitte in dieser Zeit Rücksicht auf die besonders gefährdeten Menschen!

Und auch wenn Sie auf Besuche und persönliches Zusammentreffen verzichten, denken Sie bitte daran, dass es auch noch andere Wege der Kommunikation gibt, damit niemand allein gelassen ist. Gerade ältere Menschen freuen sich auch sehr über einen Anruf!

Sollten sie Bedarf haben an einem seelsorgerlichen Gespräch, dürfen Sie sich gerne telefonisch  oder per Mail im zuständigen Pfarramt melden.

 

 

Sommerpredigtreihe zum Thema „Glauben“ mit Bonhoeffer, Hölderlin und Corrie ten Boom

„Ich glaube; hilf meinem Unglauben!“ So lautet die biblische Jahreslosung für das Jahr 2020. In der Sommerpredigtreihe der evangelischen Kirchengemeinden rund um Sulz und Horb geht es deswegen um das Thema Glauben. In den Gottesdiensten während der Sommerferien werden unterschiedliche biblische und theologische Zugänge zum Thema Glauben eröffnet. Dazu laden die sechs Kirchengemeinden Sulz-Holzhausen, Sigmarswangen, Hopfau-Dürrenmettstetten, Dettingen, Horb und Mühlen ein.

 

Alle Predigten werden mehrmals an verschiedenen Gottesdienstorten gehalten. Die folgende Übersicht gibt Auskunft, wann und wo die Gottesdienste stattfinden werden. So sind die Gemeindeglieder dazu eingeladen, auch Gottesdienste in Nachbargemeinde zu besuchen und sich gegenseitig kennen zu lernen.

 

Bonhoeffer: „Ich möchte Glauben lernen“ Pfarrer Keller  

26.07. (10:30 Horb), 02.08. (9:00 Dürrenmettstetten/ 10:15 Hopfau), 09.08. (9:00 Holzhausen / 10:15 Sulz)

Wirkung der Worte: „Wenn Glaube krank macht“ Pfarrer Müller

02.08. (9:00 Sulz/ 10:15 Holzhausen), 16.08. (9:00 Sigmarswangen), 23.08. (9:00 Mühlen)

„Auf dem Weg der Nachfolge“ Der griechische Kirchenvater Gregor von Nyssa Vikarin Dr. Avakian

02.08. (9:00 Dettingen/ 10:30 Horb), 09.08. (9:20 Mühlen), 06.09. (9:00 Hopfau/ 10:15 Dürrenmettstetten)

Das Glaubensbekenntnis Pfarrerin Fritsch

02.08. (10:15 Sigmarswangen), 09.08. (9:00 Hopfau /10:15 Dürrenmettstetten), 16.08. (9:00 Holzhausen/ 10:15 Sulz)

Zum 75-jährigen Kriegsende über Corrie ten Boom Pfarrerin Fritz

02.08. (Mühlen 9:20), 09.08. (9:00 Dettingen/10:30 Horb), 16.08. (9:00 Dürrenmettstetten / 10:15 Hopfau),13.09. (9:00 Holzhausen/10:15 Sulz)

Hölderlin: „An das Göttliche glauben…“ Pfarrer Unz

23.08. (9:00 Hopfau/10:15 Dürrenmettstetten), 30.08. (9:20 Mühlen/10:30 Horb), 13.09. (10:15 Sigmarswangen)

Gesangbuchlied „Ich steh vor dir mit leeren Händen Herr “ Dekan Vallon

23.08. (9:00 Sulz / 10.15 HOlzhausen), 30.08. (9:00 Sigmarswangen / 10:15 Hopfau), 06.09. (9:00 Dettingen/ 10:30 Horb), 13.09. (9:20 Mühlen)

Zweifel, Vertrauen, Klage und Lob: Glaube in den Psalmen Pfarrerin Veith

23.08. (9:00 Dettingen/ 10:30 Horb), 30.08. (9:00 Holzhausen/10:15 Sulz), 13.09. (9:00 Dürrenmettstetten/ 10:15 Hopfau)

Den vollständigen Presseartikel finden sie hier

Neue Leitung für das Haus der Begegnung

 

Als Leiter, Koordinator und „gute Seele“ für das Haus der Begegnung dürfen wir Ihnen Herrn Michael Widmann vorstellen.

Herr Widmann ist im Kirchenbezirk Sulz kein Unbekannter mehr. Seit 2016 arbeitet er als Koordinator in der Flüchtlingsarbeit und steht Ehrenamtlichen seitdem mit Rat und Tat zur Seite. Wir schätzen Herrn Widmann ganz besonders aufgrund seiner menschlichen und fachlichen Begabungen. Sein Gespür für die Menschen, für ihre Anliegen und Bedürfnisse und auch seine zupackende und ideenreiche Art, Dinge in die Hand zu nehmen und mit Zuversicht und Schwung auf den Weg zu bringen, haben uns überzeugt, ihm die Aufgabe des Mittagstisches und die Zusammenarbeit mit dem ehrenamtlichen Helferkreis anzuvertrauen.

Leider ist wegen der momentanen Situation kein direktes Treffen zur Vorstellung möglich. Aufgrund der Corona-Pandemie müssen wir alle auf Abstand leben. Deshalb stellt sich Herr Widmann zunächst mit folgendem Text persönlich vor.

 

 

 

Anmeldung für Konfijahrgang 2020/21

Auf Grund der aktuellen Lage entfällt der geplante Anmeldeabend am 29. April. Die Anmeldeinformationen werden per Post versandt. Alles Jugendlichen die im Schuljahr 2020/21 die 8. Klasse besuchen und sich 2021 konfirmieren lassen wollen und bis 5. Mai keine Informationen bekommen haben, dürfen sich gerne ans Gemeindebüro in Sulz wenden.

Seelsorgechat für Schüler/innen und Lehrer/innen

Das Pädagogisch-Theologische Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg (ptz) bietet einen Seelsorge-Chat für Schülerinnen und Schüler und für Lehrkräfte an. Montag bis Freitag von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr sind auch während der Ferien im Chat ausgebildete Schulseelsorgerinnen und Schulseelsorger erreichbar. Das Angebot ist kostenlos. Der Zugang erfolgt über den Button unten auf der Homepage des ptz.

Gemeinsam innehalten zum Gebet

Jeden Abend um 19:30 Uhr läuten die Glocken der evangelischen Stadtkirche Sulz, der katholischen Stadtkirche St. Johannes Evangelist Sulz, der Georgskirche Holzhausen und der Jakobuskirche Sigmarswangen und laden zum häuslichen Gebet oder zu einer häuslichen Andacht ein.

Sie können zu Hause allein oder mit ihrer Familie ein Gebet sprechen oder eine kurze Andacht halten.

Wir laden Sie ein um 19.30 Uhr eine Kerze ins Fenster zu stellen.

 

Sie finden hier verschiedene Anregungen zum Gebet und zur Andacht.

Angebote für Kinder

Da derzeit keine Gruppen und Kreise stattfinden dürfen gibt es im Internet viele gute Ideen für Kinder.

Schauen Sie doch auf der Themenseite "Angebote für Kinder" vorbei!

So gibt es Kinderkirche im Livestream, aus den unterschiedlichsten Landeskirchen.

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 07.08.20 | Vom Mops und protestantischer Pracht

    Elk-wue.de ist mit Ernst Wahl eine Etappe auf dem Diakonie-Pilgerweg gegangen: von Winnenden nach Beutelsbach. Und hat dabei viel erfahren. Vom Mops, dem Anfang des Oberkirchenrats, von Wilhelmine Canz und der Großheppacher Schwesternschaft und auch von protestantischer Pracht.

    mehr

  • 06.08.20 | Sabine Bullinger wird Landesbauernpfarrerin

    Sabine Bullinger (57) wird neue Landesbauernpfarrerin der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Sie tritt damit die Nachfolge von Gabriele Walcher-Quast an, die beim landeskirchlichen Dienst für Mission, Ökumene und Entwicklung (DiMOE) Themen der internationalen Landwirtschaft betreut

    mehr

  • 05.08.20 | 75 Jahre Hiroshima: „Nicht nachlassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“

    Am 6. August 1945 warfen die USA die eine Atombombe über Hiroshima ab; es war die erste Atombombe, die jemals in einem Krieg eingesetzt wurde. „Hiroshima/Nagasaki mahnen uns bis heute, nicht nachzulassen im Eintreten für Frieden und Gerechtigkeit“ sagt Landesbischof Dr. h. c. Frank Otfried July.

    mehr