Herzlich willkommen auf der Internetseite der
evangelischen Verbundkirchengemeinde Sulz-Holzhausen!

Evangelische Stadtkirche Sulz / Blitzlicht Fotostudio, Sulz

Georgskirche Holzhausen

 

 

 

Mit einem menschlichen Körper vergleicht Paulus die Kirchengemeinde Jesu Christi.

Die vielen Menschen, die in und mit ihr leben, entsprechen den unterschiedlichen Gliedmaßen dieses Körpers mit unterschiedlichen Stärken, Aufgaben und Erwartungen.

Und doch ergeben sie zusammen ein Ganzes: Die Kirchengemeinde!

 

Ganz gleich, 

  • ob Sie neu in Sulz sind oder eine Einrichtung suchen,
  • ob Sie Dienste nutzen oder Kontakt aufnehmen wollen,
  • ob Sie mitmachen oder sich einfach informieren wollen,

hier finden Sie bestimmt die passenden Informationen.

 

 

"Mein Platz"

Unser Stuhl zum F/Testabend findet sich ab dem 27. Mai immer wieder an anderen Orten in Sulz.

Machen Sie ein originelles Bild von Sich und dem Stuhl und schicken sie das Foto an pfarramt.Sulz-2(at)elkw.de oder posten Sie es bei Instagram unter #Ftestabend.

"Mein Platz" Sulz-Holzhausen

 

 

Aufruf zu den Wahlen 2019

Der Evangelische Kirchenbezirk Sulz am Neckar greift eine Initiative aus dem Evangelischen Kirchenbezirk Ludwigsburg auf und ruft zu den Wahlen 2019 in Europa, Kommunen und Kirche auf.

Lesen Sie hier

 

 

Sommerpredigtreihe "Suche den Frieden und jage ihm nach"

„Suche den Frieden und jage ihm nach!“

So lautet die biblische Jahreslosung für die Sommerpredigtreihe der evangelischen Kirchengemeinden rund um Sulz und Horb. In den Gottesdiensten während der Sommerferien werden unterschiedliche Zugänge zum Thema Frieden eröffnet. Dazu laden die Kirchengemeinden Sulz-Holzhausen, Hopfau-Dürrenmettstetten, Horb, Dettingen und Mühlen ein.

Ausgehend von Psalm 85 richtet Pfarrerin Susanne Veith den Blick auf ein „art-gerechtes“, nachhaltiges Leben. Pfarrer Michael Keller verbindet die Frage nach Frieden mit dem Lebensende: „In Frieden sterben?“ Pfarrer Wolfgang Müller richtet den Blick auf den inneren Frieden des Menschen. Gott sagt: Du bist wunderbar, wertvoll und würdig, weil du gewollt, geliebt und geschaffen bist. Über ein biblisches Gebet, dem Psalm 113 wird Dekan Ulrich Vallon predigen. Seine Predigtfragen lautet: „Auf Augenhöhe leben – wie geht das in einer Welt, die uns häufig verunsichert? Hilfreich wäre eine starke Hand, die uns hält und die Welt ordnet. Könnte Gott nicht so für uns da sein?“ Das jüdische Wort „Schalom“ wird Pfarrer Johannes Unz in den Mittelpunkt des Gottesdienstes und seiner Predigt stellen.  Ausgehend von den unterschiedlichen Bedeutungen dieses Wortes wird in der Predigt die Beziehung zwischen Judentum und Christentum zur Sprache kommen. Vikar Scheld wird der Frage nachgehen, wie man Frieden nachjagt. Anhand von der Erzählung wie Petrus im Wasser versinkt, wird er überlegen, wie Friede greifbar bleibt. Pfarrerin Stefanie Fritz wird in ihrem Gottesdienst von Friedensstiftern erzählen und bezieht sich auf die Worte von Sophie Scholl: „Einer muss ja doch mal schließlich damit anfangen!“. 

 

Alle Predigten werden mehrmals in verschiedenen Gottesdienstorten gehalten. Die Übersicht gibt Auskunft, wann und wo die Gottesdienste stattfinden werden.

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 22.07.19 | Zu Gottes Wort auf zwei Rädern

    In Esslingen-Berkheim fand am Sonntag, 21. Juli, zum zehnten Mal ein Motorrad-Gottesdienst statt. Rund 300 „Piloten“ kamen, um Gottes Wort im Grünen zu hören.

    mehr

  • 22.07.19 | Halleluja-Bunker und Sprungschanze Gottes

    Noch bis Ende Juli ist in Stuttgart-Sonnenberg die vom Landesamt für Denkmalpflege organisierte Ausstellung „ZWÖLF - Kirchenbauten der Nachkriegsmoderne in Baden-Württemberg" zu sehen. Anschließend macht die Wanderausstellung Station an elf weiteren Orten im Land.

    mehr

  • 22.07.19 | Von Wien nach Stuttgart

    Kathrin Nothacker (53) übernimmt zum Jahreswechsel das Personalressort der württembergischen Landeskirche. Aktuell arbeitet sie noch in Wien.

    mehr